+++ 16.04. Osterfest+++ 29.04. Stauden- Pflanzenbörse + Schaufütterung+++Neues Angebot des Oberlausitz Rangers - WWF Artenschutzkoffer +++ Zooschule +++ Ausleihe des Spieleanhängers +++ Kindergeburtstag im Tierpark +++ Führungen durch den Tierpark +++ Buchung des Grünen Klassenzimmers +++ Naturerlebnisse der Extraklasse +++

Wir danken für Ihre Spende

Falls auch Sie etwas für den Erhalt von Tier und Natur tun möchten, dann spenden Sie bitte unter folgender Bankverbindung:

Kreditinstitut: Kreissparkasse Bautzen
IBAN: DE74 8555 0000 1000 0966 33
BIC: SOLADES1BAT
Verwendungszweck: Artenschutz

Im Namen der Tiere und unserer Natur sagen wir DANKE!

Projekt FREE THE BEARS 

tp369Seit fast zwanzig Jahren engagiert sich Free the Bears für misshandelte Bären und für die Erhaltung ihres Lebensraumes. Gegründet wurde die Organisatin von der Australierin Mary Hutton 1995, nachdem sie im australischen Fernsehen einen Bericht über Bären gesehen hatte, die in katastrophalen Zuständen gehalten wurden.

Die Kragenbären werden jahrelang in sarggroßen Käfigen gehalten, um ihnen durch einen Katheter stetig Gallenflüssigkeit abzuzapfen. Diese Gallenflüssigkeit besitzt in der traditionellen chinesischen Medizin eine heilsame Wirkung und Interessenten sind bereit, hohe Preise dafür zu zahlen, obwohl derselbe Wirkstoff schon lange auch im Labor hergestellt werden kann.

Weiterlesen: Projekt FREE THE BEARS 

Erhalten eines wertvollen Amphibienbiotops (WAZA-Projekt 08020)

Der Tierpark Bischofswerda in Sachsen nahm das Jahr des Frosches zum Anlass für ein gemeinsames Projekt in Zusammenarbeit mit der Jugend- Arbeitsgemeinschaft „Natur erleben – Natur schützen“ des Freizeitzentrums Regenbogen, das Lebensraum- und Arterhaltungsmaßnahmen in der ehemaligen Sandgrube Weickersdorf umfasst die ehemalige Sandgrube Weickersdorf ist ein wertvolles Amphibienbiotop, das aber durch Verbuschung, Verlandung, Bildung von Faulschlamm und Trockenfallen ehemaliger Weiher an Wert eingebüsst hat. Bei der seit 1993 durchgeführten periodischen Überwachung der Amphibienbestände wurde ein deutlicher Rückgang der Populationen festgestellt.

Weiterlesen: Erhalten eines wertvollen Amphibienbiotops (WAZA-Projekt 08020)