+++ 12.11. Schatzsuche für Kinder + Schaufütterung+++ Neues Angebot des Oberlausitz Rangers - WWF Artenschutzkoffer +++ Zooschule +++ Ausleihe des Spieleanhängers +++ Kindergeburtstag im Tierpark +++ Führungen durch den Tierpark +++ Buchung des Grünen Klassenzimmers +++ Naturerlebnisse der Extraklasse +++

Geschichte 1957 bis 1966

Datum

Ereignis

Beschreibung

Eröffnung Tierpark

31. August 1957

Eröffnung Tierpark

Auf Initiative der Herren Baurat Eduard Candrian, Siegfried Nützsche und Fritz Grafe wurde 1957 mit dem Bau eines Tierparks begonnen. Zielstellung war die 730-Jahrfeier der Stadt Bischofswerda. Durch den Ausbau eines vorhandenen Massivbaues zum Aquariumhaus wurde am 31. August 1957 durch die Stadt der jetzige Tierpark mit der Bezeichnung "Kleintierpark" eröffnet.

1960

Gehege für Zwergziegen entsteht

Bis 1960 entstand ein Blockhaus für Zwergziegen durch Herrn Paul Frenzel. Bis einschließlich 1960 wurden die vorhandenen Tiere, welche gleichzeitig Eigentum von Siegfried Nützsche, Heinz Ihle und Werner Ulbricht waren, durch diese auch gefüttert und versorgt.

1961

Stadt übernimmt den Tierpark

Es entstand ein Gehege für Greifvögel. Die Stadt Bischofswerda übernahm den bisher im Nationalen Aufbauwerk realisierten Tierpark und kaufte alle Tiere ab. Die Fütterung und Pflege wurde jedoch 1961 noch von den drei ehemaligen Eigentümern übernommen. Man begann den Bau einer neuen Fasanerie mit 10 Volieren. Herr Nützsche wurde beauftragt, die Tierbeschaffung zu übernehmen.

1962

Ausbau Hustegraben, Umgestaltung Fasanerie

Ausbau des Hustegrabens zum Ententeich mit Staumauer. Umgestaltung der 1957 errichteten Fasanerie zum Affenhaus, Waschbärgehege und Greifvogelgehege.

05. April 1964

Siegfried Nützsche wird Tierparkleiter

Am 5. April 1964 erfolgte die Einstellung Siegfried Nützsches zum Tierparkleiter. S. Hörnig wurde offiziell Tierpfleger. Zum 1. Mai 1964 wurden das 1963 begonnene Affenhaus, das Waschbärgehege und die Greifvogelanlage fertiggestellt.

1964

Errichtung eines Waldvogelgeheges

Errichtung eines von Herrn Architekt Josef Klemmer entworfenen Waldvogelgeheges. Bau durch die Feierabendbrigade H. Weber und Fortschrittwerk.

1965

Auflösung des Aquariumshauses

Durch den Abbau der Planstelle des Tierpflegers S. Hörnig ließ sich die Auflösung des Aquariumhauses nicht abwenden.
Die Granitmauer entlang des Ententeiches entstand.

1. Mai 1966

Einweihung Waldvogelgehege

Zur Saisoneröffnung am 1. Mai wurde das Waldvogelgehege

eingeweiht.

 

zurück zur Übersicht