+++ 24.12. Weihnachten im Tierpark+++ Neues Angebot des Oberlausitz Rangers - WWF Artenschutzkoffer +++ Zooschule +++ Ausleihe des Spieleanhängers +++ Kindergeburtstag im Tierpark +++ Führungen durch den Tierpark +++ Buchung des Grünen Klassenzimmers +++ Naturerlebnisse der Extraklasse +++

Bärische Liebe auf den zweiten Blick

Am 10. Juli 2013 herrschte eine große Spannung im Tier-und Kulturpark Bischofswerda, denn die Zusammenführung der Bären Balu und Jane wurde entschieden. Nur die Tierparkleitung und einige Pfleger wussten Bescheid. Die Zusammenführung musste gut durchdacht und geplant sein. Die Tiere dürfen nicht unter Stress geraten, da solche Zusammentreffen bei Bären sonst ein böses Ende nehmen können.

Als die letzten Besucher den Tierpark verlassen hatten, war es dann soweit. Dank der Unterstützung von Feuerwehr und dem Tierarzt Herrn Dr. Bartel, die im Notfall mit Betäubung und Wasserstrahl zum Einsatz gekommen wären, wurde Jane in das Außengehege gelassen.

Ruhig lief sie durch das Gehege, an Zuschauer hat sich die schöne Bärin mittlerweile ganz gut gewöhnt, und doch schaute sie immer wieder unsicher zur geschlossenen Luke ihrer Box zurück. Sie spürte, dass etwas anders war als sonst. Balu scharrte unruhig an seinem Gitterschieber als würde er ahnen, dass er Jane in wenigen Minuten ganz nah sein kann.
Gegen 18:30 Uhr wurde seine Luke endlich geöffnet. Jane, die sich hinter dem großen Baum befand, entdeckte Balu sofort und stellte sich auf ihre Hinterbeine um ihn besser sehen zu können. Als auch Balu seine Jane erblickte, war er zunächst doch etwas verunsichert und wich zurück. Nun ergriff Jane die Initiative und lief auf den sanftmütigen Riesen zu. Sie stupsten ihre Nasen aneinander, schnüffelten tief in das Fell und waren sehr angetan. Dann ging alles recht zügig.  Jane, die sich in Brunftzeit befindet, war schnell von Balus Qualitäten überzeugt und willigte ein, seine Gefährtin zu sein. Beide liebkosten sich und konnten sich nicht mehr voneinander trennen. Eine gute Stunde lang gingen Jane und Balu, Seite an Seite, durch das Gehege. Sie tollten sogar auf den Felsen umher und Balu führte Jane das Badebecken vor.

Von den anfänglichen Schwierigkeiten und „Zickerein“ der Beiden war nichts mehr zu spüren. Ab jetzt, nach 4 Monaten Eingewöhnungszeit, kann man Jane und Balu gemeinsam durch das Gehege ziehen sehen.

Das war wohl Liebe auf den zweiten Blick.

Fotos: Foto von Juliane Gude