+++19.08. Tierparkfest +++ Zooschule +++ Ausleihe des Spieleanhängers +++ Kindergeburtstag im Tierpark +++ Führungen durch den Tierpark +++ Buchung des Grünen Klassenzimmers +++ Naturerlebnisse der Extraklasse +++

Im Tierpark legt der Osterhase auch Gewinnereier ins Nest

Am Sonntag, den 01.04.2018, wird im Tierpark Bischofswerda das Osterfest gefeiert. Von 10 bis 17 Uhr ist der Osterhase mit vielen bunten Eiern unterwegs. Glückspilze, die ein Ei mit einer Nummer erwischen, können sich über eine Überraschung freuen.

Neben österlichen Geschenken stellt der Tierparkförderverein auch kleine Geldpreise zur Verfügung. Die Eierrennbahn, das Kinderschminken, der Bastelstand: All das gehört zum Osterprogramm. Der Schiebocker Zoo ist für den Saisonstart gerüstet, denn auch bei Braunbär Balu erwachen die Frühlingsgefühle.

Während die anderen Tiere bereits die ersten warmen Sonnenstrahlen genießen, hält Gizzly-Dame Jane noch ihren Winterschlaf. Schon mehrmals hat Balu in ihre Höhle geschaut. Sehnsüchtig wartet er darauf, dass die Bärin endlich aufwacht. Heute musste er den Höhleneingang allerdings rückwärts wieder verlassen. Jane schlief noch und wollte nicht gestört werden! Balu zog sich taktvoll zurück. Schließlich wollte er sich keinen Prankenhieb abholen. Fünf Jahre lebt Balu nun mit Jane zusammen, da kennt er die Macken seiner Gefährtin. Vorerst muss er allerdings seine Frühlingsgefühle allein ausleben. Nach vier Monaten Winterpause kommt es nun auf ein paar Tage mehr auch nicht an.

 

Zusatzinformationen: Der Tier- und Kulturpark  Bischofswerda beherbergt 200 Tiere in 60 verschiedenen Arten. Ab 1. April hat der Park täglich von 9 – 18 Uhr geöffnet. Das Bärencafé öffnet seine Pforten und lädt zur Stärkung und Entspannung auf die Terrasse ein. Die nächste Veranstaltung findet am 28.04.2018 statt, dann treffen sich die Kleingärtner zur jährlichen Stauden- und Pflanzenbörse.

 

Kein Winterschlaf im Schiebocker Zoo

Spannende Schatzsuche in den Winterferien

Im Januar war es wieder soweit, die Bären haben ihren Geburtstag buchstäblich verschlafen. Braunbär alu (geb. am 12.01.2002) ist 16 Jahre alt geworden und seine Gefährtin Grizzlybärin Jane (geb. am 19.01.1996) wurde 22 Jahre alt. Für eine Geburtstagsfete fehlte den beiden Bären der nötige Elan. Zurzeit halten sie ihre wohlverdiente Winterruhe und keine noch so gute Geburtstagstorte kann sie aus der Höhle locken. Nur bei Balu kommt manchmal noch Bewegung im Gehege auf. Schläfrig schaut er in den Futternapf, den die Tierpfleger liebevoll vorbereitet haben – denn das Klappern der Schüssel weckt seine Neugierde. Beobachten kann man die Bären aber trotzdem, denn Jane nutzt die Höhle im Außenbereich zum Schlafen und Balu ruht direkt vor dem Fenster im Innenraum.

Doch im restlichen Tierpark ist reges Treiben. Unzählige Jungtiere sind in den Gehegen anzutreffen, wie 11 Minischweinferkel, 10 kleine Zicklein und zwei junge Agutis entdecken gegenwärtig ihre Umgebung. Zum Toben und Spielen verlassen sie gern ihren schützenden Stall.  

Auch Veranstaltungen finden in der kalten Jahreszeit statt: Eingeladen wird für Dienstag, den 20.02.2018, 10-12 Uhr, zu einer Schatzsuche in den Tierpark.

Bei der Vorbereitung und Umsetzung helfen Jonas Lassak und Marcel Teich, die zurzeit ihr FÖJ (Freiwilliges Ökologisches Jahr) im Tierpark absolvieren. Beide sagen: „Die Schatzsuche hält jede Menge spannende Rätsel für Jung und Alt bereit, ein Spaß für die ganze Familie. Wir freuen uns auf viele Gäste. Dieses Ereignis kann ohne Voranmeldung mit der Familie oder einer Gruppe durchgeführt werden. Neben dem Eintritt entstehen keine zusätzlichen Kosten.“

Weihnachtsfest der Tiere - Bescherung im Schiebocker Zoo

Am Heiligabend, dem 24.12.2017, veranstaltet der Tier- und Kulturpark Bischofswerda, wie jedes Jahr, von 10-12 Uhr eine weihnachtliche Bescherung mit dem Weihnachtsmann, der zusammen mit den Besuchern allerlei Geschenke an Affe, Fuchs, Bär und Co verteilt. Besonders Tierpaten bekommen hier eine einmalige Gelegenheit, um ihrem Lieblingstier zu Weihnachten ganz nah zu sein. Die Mitarbeiter der Lebenshilfe freuen sich schon sehr auf viele Besucher, die die eine oder andere Möhre, Nüsse oder Äpfel mitbringen. Dazu wurde bereits  eine große Karre im Tierpark aufgestellt. Die Futterspenden mit den vielen Leckereien werden über die Festtage an die tierischen Bewohner im Tierpark verteilt.  

Ab 11 Uhr gibt es Lieder und Geschichten auf der Erlebnisbühne mit dem Puppenspieler Volkmar Funke. Ein Programm zum Zuhören, aber ab und zu kann man auch mitsingen. Alle Kinder ab 4 Jahre sind herzlich dazu eingeladen.  

Damit zu Weihnachten niemand fröstelt und hungert, sorgt der Tierparkförderverein für Glühwein und Bratwurst!

Auch im Winter ist der  Tier- und Kulturpark Bischofswerda  täglich von 9 – 17 Uhr bzw. bis Einbruch Dunkelheit geöffnet. 

Spendenübergabe für das Zootier des Jahres 2017 - KAKADU

Spendenübergabe für das Zootier des Jahres 2017. Die Spende von 80,10€ konnte durch den Verkauf von selbst gestalteten Sammelkarten im gemeinsamen Schutzprojekt zum Erhalt des Kakadus erzielt werden. Ein Dankeschön geht an die Volkssolidarität, die ihre Idee in einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit in die Tat umsetzten.

Schaurig-schönes Fest - Halloween im Tierpark Bischofswerda


Halloween rückt näher und auch in diesem Jahr veranstaltet der Tier- und Kulturpark Bischofswerda am Dienstag, den 31.10.2017, eine gruslige Party.

Bei Musik auf der Erlebnisbühne und vielen Mit-Mach-Angeboten

kann von 14 bis 18.30 Uhr gefeiert werden. Begonnen wird mit dem beliebten Kürbisschnitzen, die schönsten Exemplare werden prämiert und können nach der Veranstaltung mit nach Hause genommen werden.

Weiter geht es mit Kinderschminken, Basteln und Glücksrad.

Die drei gruseligsten Halloween - Kostüme werden an diesem Nachmittag mit einer Familienkarte auf der Erlebnisbühne belohnt.

Das Schaukampfteam Face to Face  sorgt mit Bogenschießen, Knappenspielen u.v.a. Darbietungen für gute Unterhaltung.

Zum Ende der Party führt ein Lampionumzug alle großen und kleinen Geister durch den mit Kerzen geschmückten Tierpark.

Der Umzug wird vom Duo-Asatru begleitet, die mit ihren historischen Instrumenten und einer abschließenden Feuergaukelei alle Gäste begeistern.

Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.