+++ 31.10. Halloween+++ Neues Angebot des Oberlausitz Rangers - WWF Artenschutzkoffer +++ Zooschule +++ Ausleihe des Spieleanhängers +++ Kindergeburtstag im Tierpark +++ Führungen durch den Tierpark +++ Buchung des Grünen Klassenzimmers +++ Naturerlebnisse der Extraklasse +++

Öffentliche Alpaka-Schur im Tierpark Bischofswerda

Am Samstag, den 27.05.2017, 11 Uhr, findet die Schur der drei Alpakas Nesquik, Flocke und Bruno im Tierpark Bischofswerda statt.

Bevor es richtig Sommer wird sollen Alpakas geschoren werden. Die Tiere verfügen über ein sehr dichtes Faserkleid mit etwa 12 cm Vlieswachstum pro Jahr. Alpakas leiden bei sehr hohen Temperaturen unter dem Wollkleid und schwitzen stark.

 

Besucher haben die Möglichkeit, das Scheren der Tiere zu beobachten und Fragen zu stellen. Das Vlies (die Wolle) der Tiere wird anschließend zu einem feinen Faden gesponnen und zu unterschiedlichen Textilien weiterverarbeitet.

Volierenanlage im Tierpark wird feierlich übergeben

Neues Zuhause für Papageien und Wildmeerschweinchen

Nach einem Jahr Bauzeit wird am Sonntag, den 14.05.2017, ab 15 Uhr, die neue Volierenanlage „Südamerika“ mit einem Papageienlehrpfad im Tierpark Bischofswerda feierlich übergeben.

Auf die Gäste wartet ein interessantes Programm, so u.a. eine lustigen Kakadu-Show gegen 16 Uhr, und Informationen über Natur- und Artenschutz am Stand der Imkerei Platz sowie den Zoomitarbeitern.

Weiterlesen: Volierenanlage im Tierpark wird feierlich übergeben

Dinos in Weickersdorfer Sandgrube gesichtet

Nach dem Motto „Naturschutz vor der Haustür“ veranstaltete

der Tier- und Kulturpark Bischofswerda gemeinsam mit den Naturschutzzentrum Neukirch

 eine Aktion für den Kindergarten „Buddelflink“ aus Großdrebnitz.

 

Am 10.04.2017 waren kleine Entdecker aus der Kindertagesstätte „Buddelflink“ Großdrebnitz in der Sandgrube in Weickersdorf unterwegs. Die fünf- bis sechsjährigen Kinder staunten, was es für wundersame Wesen in den heimischen Wäldern zu entdecken gibt. Mit einem Kescher wurden seltene Amphibien aus einem Tümpel geholt und brachten die Kinder zum Staunen. Natürlich sind die Winzlinge nicht mit den Riesen im Saurierpark zu vergleichen, doch eine Ähnlichkeit ist vorhanden – meinten die Kinder.

„Ziel dieser Aktion war es, die Artenvielfalt im Wald auf einfache Weise zu entdecken und zu erklären“ sagten  Silvia Berger vom Tierpark und die Naturschützerinnen Katrin Poike und Nicole Dutschmann vom Naturschutzzentrum Neukirch.

Weiterlesen: Dinos in Weickersdorfer Sandgrube gesichtet

Stauden – und Pflanzenbörse im Tierpark Bischofswerda

Ein kostenloses Angebot für Pflanzenliebhaber                                                                                                                                                                                                                                                   

Am Samstag, den 29. April 2017, findet in der Zeit von 13  bis  17 Uhr  im Tier- und Kulturpark Bischofswerda die zweite Stauden- und Pflanzenbörse statt.

Kleingärtner spielen eine wichtige Rolle im Natur- und Umweltschutz. Sie leisten einen aktiven Beitrag für den Erhalt der Artenvielfalt und können gute Tipps geben, wie umweltfreundliche Gärten angelegt werden.

Mit dieser Veranstaltung sollen Pflanzenliebhaber die Möglichkeit erhalten, überzählige Stauden, Kräuter, Heilpflanzen, Sträucher jeder Art zu tauschen bzw. an interessierte Besucher kostenlos weiterzugeben. Wer einen neuen Garten anlegen möchte, hat somit die Möglichkeit, die ersten Pflanzenbekanntschaften zu schließen. Andere, die schon viele Jahre einen Garten haben, können zu groß gewordene Pflanzen weitergeben.

Durch einen regen Erfahrungsaustausch können am Veranstaltungstag Kontakte geknüpft werden.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Eintritt ist für Aussteller frei.


Ostern im Tierpark

Der Tierpark strahlt zu Ostern in voller Farbenpracht. Nicht nur die Frühlingsblüher und einige Vögel zeigen ihre leuchtenden Farben.

Mit Farbe und Pinsel hat Uwe Gloge - Häntschel aus Geißmannsdorf es geschafft, die farblosen Türen der neuen Volieren zum Leuchten zu bringen. Wie man sieht, haben die  beiden Aras ihre neuen Kumpels an der Tür gut angenommen! Papageien sind überaus neugierig und verfolgten jeden Pinselstrich und manchmal, in einem unbeobachteten Moment, sind sie mit dem Pinsel auf und davon. Der Künstler selbst sagt dazu: „Im Tierpark macht es Spaß zu arbeiten - nur leider war die Zeit viel zu schnell vorbei.“

Im Tier-und Kulturpark Bischofswerda wird am Sonntag, den 16.04.2017 das Osterfest gefeiert. Die lustigen kleinen Zwergziegen, Minischweinchen und Kaninchen erobern das Streichelgehege und  präsentieren ihren Nachwuchs.

Weiterlesen: Ostern im Tierpark